Was sind ätherische Öle?

Kleinste Tröpchen Öl mit großer Wirkung

Ein ätherisches Öl ist ein aus einer botanisch definierten Pflanze gewonnenes Produkt. Mit Hilfe von Wasserdampfdestillation wird es hergestellt.
Es sind kleinste Öltröpfchen, die in den Ölbehältern einer Pflanze gebildet werden. Sie sind es, die den Duft einer Pflanze erzeugen, mit dem Insekten angelockt, bzw. andere Tiere ferngehalten werden. Sie sind nicht wasserlöslich, lösen sich jedoch gut in fetten Ölen, Sahne oder Honig.

 

Unsere ätherischen Öle werden mit Hilfe von Wasserdampfdestillation gewonnen.
Das gehäckselte Material wird in den Kessel gefüllt, der Wasserdampf strömt von unten ein und entzieht den Ölbehältern der Pflanze das ätherische Öl. Im Kühlbehälter wird der Dampf der aus Wasser und dem ätherischen Öl besteht, abgekühlt.
Beim Abkühlen des Gemisches trennen sich die beiden Phasen voneinander und mit Hilfe der Florentinischen Vase kann das 100 % naturreine ätherische Öl gewonnen werden.
Der Filterungsprozess entfernt auch die letzten Staubpartikel.

Das Wasser das bei der Destillation übrigbleibt, enthält Spuren des ätherischen Öles.
Es wird Hydrolat oder Blütenwasser genannt.



< zurück zu Die Sarner Latsche ist besonders

Der Weg ätherischer Öle in unseren Körper

Hochwirksam und effizient

Da ätherische Öle sehr hochwirksame Pflanzenextrakte sind, sollten sie immer in sehr geringen Dosen angewendet werden.
Die ätherischen Öle werden aufgrund ihrer fettlöslichen Eigenschaften über die Haut und Schleimhaut vom Körper aufgenommen und über den Blutkreislauf zu jedem einzelnen Organ transportiert.
Durch das Einatmen gelangen die ätherischen Öle ins Gehirn, wo sie emotionale Wirkungen auslösen.

Anwendungsformen

Weniger ist mehr

 

Raumbeduftung: (Duftlampe, Duftsteine, Dufthölzer oder elektrisch) in die Duftlampe ca. 3-6 Tropfen geben

Badezusatz: da ätherische Öle nicht wasserlöslich sind, brauchen sie einen Emulgator, z. B. 50 Gramm Salz mit 5 Tropfen ätherischem Öl vermischen

Massagen: dafür mischt man ca. 20 Tropfen ätherisches Öl auf 100 ml Basisöl wie z. B. Mandelöl

Frischeputz: geben sie einige Tropfen unserer ätherischen Öle in ein mildes biologisch abbaubares Reinigungsmittel

Räuchern: Nadeln, Harze, Holz

Saunaaufguss: 5 Tropfen in ca. 0,5 Liter Wasser geben und dann den Aufguss machen

Inhalationen: um die Bronchien und die Lungen vor Schleim zu lösen genügt 1 Tropfen für ca. 2 Liter heißes Wasser.

Wickel, Auflagen und Kompressen: die ätherischen Öle werden entweder in Wasser eingeschüttelt oder emulgiert, anschließend ein Tuch ins Wasser geben, das Tuch auswringen, auf das Körperteil auflegen, zudecken und ruhen

Waschungen: werden durchgeführt zur Anregung oder Beruhigung, zur Schweißreduzierung

xl lg md sm xs